Über mich/Testimonials

Testimonials:

Argentinien, Juli 2019, eine deutsche Studentin des CETBA nach dem Seminar und über das Buch schreibt mir: “Besonders dein Satz, dass der Tango die eigenen Defizite zum Vorschein bringt, hat mich berührt. Dieser Ansatz ermutigt mich dazu, mich noch intensiver mit dem mir weniger vertrautem “rol masculino” auseinanderzusetzen. Im Tango kann ich mehr Selbstbewusstsein in meinen Entscheidungen und mehr Klarheit bei meinen Richtungen üben“.

Nach dem Workshop, Tango für Therapeuten bekomme ich diese e-mail: Ich bin beglückt -leider in Eile ohne abrazzos y besos- davon gerauscht und hatte bei meinem anschließenden Besuch bei Freunden… bis zum Abend kein anderes Thema. Deshalb finde ich es so wunderbar, dass Du liebe Angela, solche workshops wie bei der VHS anbietest, um den Tango als Lebenshaltung‚ unters Volk‘ zu bringen. Ich werde ohne Ende Werbung machen! Und noch ein Dankeschön: Ich bin in meiner therapeutischen Ausbildung Psychodramaleiterin und finde in der Tanzimprovisation mit dem Tango IN DER GRUPPE so viele Möglichkeiten wieder, – für jede*n! Ahora..…abrazzos y besos! M.R. am 15. April 2019

Christel Sperlich im Forum Gesundheit – Sonderheft Ausgabe 14 von 29. März 2019 schreibt ein Beitrag über Tango Heilsamer Tanz schreibt über meine Erfahrung.

Über den Rückentraining in der VHS am 11.4. 2019 schreibt mir M.S.: Angela, das war TOLL!! Du bist der KNALLER :-D.   Anstrengende, gute Übungen und eine tolle Entspannung zum Schluss.

Dein Morgentraining ist eine einzigartig komponierte Stunde, 
die uns Teilnehmende den Tag und darüber hinaus stärkt, mit frohem Sinn erfüllt, den Du mit Deiner Lust und hochgestimmten Laune immer uns mitteilst – dazu der aufmerksame Blick zu unseren so nicht von Dir gemeinten Verrenkungen:  aufgerichtet, geschmeidiger zusammen gefügt gehen wir die rote Treppe hinunter… R. 8. Januar 2018
 ________________________________________
Christel S. schreibt am 22 November 2018 “…bin in Kroatien schon eine Woche direkt am Meer und jeden Tag zwei stunden Tango. Ich schreibe über den Kurs.  Welch ein Zufall: ich habe den beiden Lehrerinnen von deiner Arbeit und deinem buch erzählt. sie waren so begeistert, weil sie es schon gekauft hatten und davon schwärmten. Sie sagten, du hast das in Worte geschrieben, was sie schon immer gefühlt und empfunden haben…
___________________________________________

Liebe Angela, das war wirklich ein “wundersuper” Wochenendworkshop. Vielen Dank für Deine tolle Präsenz und die schönen, inspirierenden und spaßigen Stunden“. Teilnehmerin des Workshops  in der VHS Mitte “Ich fühle, was Du fühlst am 26./27 Mai 2018

“…bin so froh, in deinem Kurs zu sein. Nicht nur machst du ein wunderbares Training, nach dem ich mich immer richtig gut fühle, du schaffst es auch, eine wirklich entspannte und vergnügte Atmosphäre in der Gruppe herzustellen!” Antke E. Dezember 2016

…Nun eeendlich noch einmal eine kleine Rückmeldung zum Sonntag… (Tango und Tanztherapie). Ich wollte am Abend eigentlich noch zur Milonga aber dann – hab’ erst zu Hause gespürt, daß ich ganz (schön) erschöpft und müde war. Solch intensive fröhliche Stunden mit Dir und mit mir und den beiden Herren! Ich konnte am Montag bei Chiche im Unterricht schon spüren, was sich verändert hat… überall, nicht nur im Kopf…..spannend….” Bärbel K. Januar 2016

Über das Morgentraining: “…und bin dankbar meinem Geschick, das mich vor zwei Jahren zu Dir geführt hat; ich war etwas bang gestern nach der Weihnachtspause, fürchtete Einrostungen in allen Gliedern und alte Schwäche in der Mitte, aber: die zwei Jahre mit Dir sind in mir angekommen, ich konnte wieder diese herrliche Ermutigung in allen Zellen und im Gemüte spüren, sie hält weiter an!”
Reinhild Januar 2016

Joachim Schloemer über “Im Kontakt mit der realität”:…. “ ist ein tolles, wichtiges, auch wenn nicht einfaches Buch, gemacht für alle, die Tango im professionellen Sinne lieben“.

“…die Art und Weise, in der Du uns so zu bewegen weisst, jeden/jede an seinen/ihren verhärteten Stellen erweichst – sie wirkt so heiter, selbstverständlich, lustvoll, und nur selten werden wir uns bewusst, wie tief dieses Training am Morgen in uns und in unseren Tag hineinwirkt:
ich erlebe mich nach dem Training immer wieder, angeregt, ja, ermutigt, Schwierigeres anzupacken, häusliche Reparaturen zu wagen, mich und meinen Alltag zu klären – mit Erfolg! (5.9. 2015  R.)

…auf dem Sofa, das dicke Buch in Händen, mein Sinn bei den Worten vor mir –
und da spüre ich plötzlich meinen Rücken BREIT und STARK –
liebe Angela!
und auch jetzt am anderen Morgen und in den alltäglichen kleinen Bewegungen taucht diese Empfindung auf – ich erlebe in mir  RÜCKHALT … geleitet von Dir!
ich habe den 8. März  und den 10. Mai in meinem Kalender notiert :
mit Dank und Gruss  herzlich
Reinhild (Rückentanz 18. Januar 2015)

“Das Morgentraining, das ich seit einigen Monaten regelmäßig besuche, begeistert mich sehr. Die abwechslungsreichen Übungen haben mich beweglicher gemacht und meine Muskeln gestärkt, vor allem an Körperstellen, die trotz anderem Sport vernachlässigt waren. Angela schafft es, jedes mal neue, herausfordernde Übungen zu zaubern, die passende Musik dazu auszuwählen und spielerisch gymnastische Höchstleistungen zu erreichen. Als Tanzexpertin kann sie exakt erkären, wozu die Übungen gut sind. Alles in allem: eine angenehme Atmosphäre, ein nachhaltiger Sport, ein super Start in den Tag. Danke Angela! ”          Andrea G. (Journalistin, 2014)

Morgendliches Training mit Musik Es ist schon eine Weile her, vielleicht sogar ein Jahr, als ich noch täglich den Schmerzen in meinen Hüftgelenken ausgesetzt war. Nur mit einer täglichen Ration von Schmerztabletten konnte ich in den Tag überstehen. Mit großer Sorge sah ich einer infrage kommenden Operation von künstlichen Hüftgelenken entgegen. Da dieses Problem in meiner Familie mütterlicherseits seit drei Generationen virulent ist, war es nur noch eine Frage der Zeit, daß ich mich dieser Herausforderung stellen mußte. Doch jetzt ist alles anders. Ich nehme keine Schmerztabletten mehr, nur im äußersten Notfall. Wie gesagt, seit knapp einem Jahr nehme ich zweimal in der Woche Teil am Training von Angela Nicotra, immer morgens von 9.00 bis 10.00 Uhr, was sehr passend in meinen Tagesablauf integriert werden konnte. Ihr sanftes Training zur Stabilisierung und Dehnung von Rücken und Gelenken war ein Glücksfall für mich. Da ich zeitlebens einer sitzenden bzw. stehenden Tätigkeit nachging und immer noch gehe, und mit sportlichen Betätigungen wenig befaßt bin, war diese Bewegungstherapie sehr hilfreich. Scherzhaft bezeichnen wir dieses Training als “Folterstunde”, aber mit “Musike”! Und dabei stellt sich dieses wunderbare Gefühl ein, die eigenen Glieder zu spüren und danach beweglicher in den Tag hineinzugehen. Ich bin sicher, daß es auch für die nicht so Schmerzgeplagten eine Bereicherung, Entspannung und sogar ‘Contemplation’ sein kann. Das alles kann man erfahren, wenn man sich anmeldet ”                             Gudrun Möckelmann (Malerin – 2014)

“Dein Morgentraining ist fantasievoll und tut einfach nur gut. Es macht Spaß und gute Laune. Dabei wirkt es effizient gegen Rückenschmerzen und Tinnitus-Probleme. Klingt eigentlich zu gut um wahr zu sein, aber Dein wahnsinnig breites Fachwissen und Deine liebevolle Art uns zu fordern machen es möglich. Außer fürs Morgentraining würde ich nie auf die Idee kommen mir regelmäßig einen so frühen Termin ans Bein zu binden, aber darauf verzichten ist keine Option. (Außer wenn am Abend vorher eins der Deiner tanztherapeutisch inspirierten Highlights stattgefunden hat, denn die sind eine echte Alternative!)” –  Steffi 2014

“Liebe Angela,
…Weil ich jetzt nicht mehr da war, möchte ich mich noch mal ganz ganz herzlich bei Dir bedanken, weil es mir immer viel Spaß gemacht hat und ich auch im Alltag immernoch merke, was ich an Körpergefühl aus den Stunden mitgenommen habe!
Rabea (Rückenfitness 2014)

Liebe Angela, ich wollte Dir nur noch mal sagen, dass es mir deutlich besser geht, seit ich bei Dir im Rückentraining bin. Und auch wenn man das nicht objektiv messen kann, so ist es doch ganz eindeutig subjektiv so. Seit einem Jahr so gut wie keine Rückenschmerzen mehr! Wenn das kein Erfolg ist J.”               Kristina (Dezember 2013)

Am 8. November war ich in einem Einführungskurs; Tanz und Rückenbeschwerden. Es war ein ganz wunderbarer Abend, ich kam aus einer stressigen Situation, deine Offenheit und Kompetenz waren überzeugend. Mein Körper leicht und schmerzfrei danach! Mehr davon!”                                                                                                                                                                                                                     Cornelia Becker  (Kunst- und Psychotherapeutin 2013)

 “…lo que me sentó bien del trabajo con Bartenieff elements:  fue la mejor conciencia del cuerpo al bailar, el contacto con las sensaciones de la infancia, y sobre todo que perdí el temor a la cercanía de otras personas… por lo menos para bailar en pareja.   Cuando siento que el temor me invade, también en la vida diaria, trato de acordarme de mi “eje”  y del “centro de comunicacion”  y todo funciona mejor…
“…Was mich von Bartenieff Fundamentals mich berührt hat, war die verbesserte Wahrnehmung meines Körpers beim Tanzen, der Kontakt mit den Gefühlen der Kindheit und überhaupt die Überwindung der Angst vor Nähe, mindesten beim Paartänze. Wenn ich in meinem Alltag diese Angst spüre, versuche ich mit meiner Achse mich einzustimmen und  mein Kommunikationszentrum zu spüren, dann alles funktioniert besser…”                                                             Teilnehmerin im Workshops Bartenieff und Tango 2013

Vielen Dank für den schönen Workshop. Ich finde, du hast eine ganz wunderbare Art, anzuleiten und zu vermitteln: sehr offen, einladend und mit einer Leichtigkeit und Freude. Es fiel mir ganz leicht, mich einzulassen und mitzuschwingen. Deine Rückmeldungen sind dennoch klar, konkret und ermutigend und ließen mich neue Erfahrungen machen und voran kommen.”                Axel (München) über Tango als Wahrnehmung und Kommunikation

Längst unverzichtbar: Mich montags mit Freude, Leichtigkeit und Angela in die Woche hinheinbewegen.                             Rosi, Sozialarbeiterin, Kinder und Jugentherapeutin 2013

Was das Training bei Angela so besonders macht, ist die wunderbar
lockere, spielerische Weise, mit der sie uns lehrt, unsere Körper
wacher, stärker, biegsamer und entspannter werden zu lassen. Die
kurzweiligste Rückengymnastik der Welt – ich bin dreimal pro Woche dabei!
Michaela, Gutachterin, Berlin

Angela hat mir einen ganz neuen Zugang zu meinem Körper gezeigt. Vorher sollte “er einfach funktionieren” und wenn nicht war ich genervt. “Danach” hat mir Bewegung einfach Spaß gemacht. Ich habe dann mit anderen Bewegungsformen, wie Yoga weitergemacht, aber jetzt in dem neuen wunderbaren Raum, ist es wie ein nach Hause kommen. Alles viel kreativer als beim Yoga und Angela findet für jede und jeden von uns immer eine Lösung die passt. Einfach wunderbar (und eigentlich bin ich wirklich ein nüchterner Mensch, der nicht zum Schwärmen neigt).
Stefanie, Ökonomin, 46 Jahre
“Die Arbeit mit dir an den Masken der Commedia hat mich für die Dauer des Workshops und noch einige Zeit danach leiblich (also körperlich und seelisch) befreit . Ich habe eine Ahnung, ein körperliches Wissen über Körper (-forme, -stimmungen, – bewegungen, – steurungen, -empfindungen) außerhalb meiner selbst bekommen und Techniken erlernt wie man sich diesen anderen Körpern annähern. Mithilfe des Bildes der Kemisphäre habe ich meinen Bewegungsradius erkunden und ausprobieren können. Ich habe Bewegungen gemacht die ich vll noch nie so gemacht habe und so gleichzeitig meinen eigenen – wie auch einen fremden Körper erkunden und betrachten ( im Spiegel ;) ) können! Zudem habe ich Freude an der körperl. Bewegung und Parodie bekommen  und im Spiel mit den andern zu lernen mich mit ihnen körperlich und bewegungstechnisch zu ergänzen und aufeinander einzugehen.”
Leonie, Theaterwissenschafft-Studentin, 2013
Die Erfahrungen die ich sammeln durfte waren zum Einen Erfahrungen für unser Gruppengefühl und zum Anderen ganz eigene Erfahrungen nur für mich. Die körperliche Arbeit die wir getätigt haben war sehr anstrengend, da wir Körperregionen genutzt haben die man im Alltag schnell vergisst. Somit musste ich auch Hemmungen abbauen um mich auf Bewegungen einlassen zu können, die man in unserer Gesellschaft nicht öffentlich tätigt. Doch gerade für das Zusammenspiel in der Gruppe und das Spiel vor Publikum ist es enorm wichtig sich fallenzulassen und auch „ungewöhnliche“ Bewegungen zuzulassen, ohne sich dafür zu schämen.

Die Arbeit mit Angela hat aber vorallem sehr viel Spaß gemacht, wir haben viel gelacht und unsere Gruppe ist noch ein Stück näher zusammengerückt, da Schwächen aber vorallem Talente aus uns herausgekitzelt wurden. Doch innerhalb dieses spielerischen Lernens war die Arbeit auch konzentriert und man hat sich selber dazu angehalten, diszipliniert zu bleiben und weiterzumachen ( auch wenn es teilweise wirklich anstrengend war).

Die vorgegebenen Übungen hatten immer einen gewissen Alltagsbezug – in jeder Commedia dell’arte Figur kann man sich selbst wiederentdecken. Durch Angela haben wir sozusagen Grundmuster erlernt wie Bewegungs- und Körperkonzepte aussehen können um in der darauffolgenden Arbeit kreativ und dynamisch daran weiterarbeiten zu können.

Annika, Philosophie-Studentin 2013

“Mit ihren abwechslungsreichen Trainingsabläufen und ihrer immerwährenden Positivität und Achtsamkeit hat Angela es tatsächlich geschafft, dass ausgerechnet ich, die lieber Schmerzmittel genommen hat als jemals wieder irgend etwas in Richtung Rückentraining zu machen, jede Woche sehr gerne zur Wirbelsäulengymnastik gehe und das auch noch in einem Verein und in einer muffigen Turnhalle!  Physiotherapien und “Hoch-das-Bein-Kurse” haben meine Jugend und einen großen Teil meines Erwachsenenlebens geprägt. Es war grausam. Ich glaube, es ist vor allem Angelas ganzheitlicher Ansatz, der mir geholfen hat, meinen Körper endlich ernst zu nehmen und zu mir zurückzuholen, anstatt zu denken ihn irgendwie funktionierbar machen zu müssen und beim Anblick einer Turnmatte in Angstschweiß auszubrechen. Das ist sehr schön! DANKE. DANKE. DANKE.”

Christine, Sozialarbeiterin, 2013

Letzte Beiträge

Buenos Aires 2019

ZWEI TERMINEN IN Buenos Aires IN JULI 2019

DOS ENCUENTROS EN ARGENTINA

13 JULIO ESTUDIO DINZEL 14 JULIO PHSALUDABLE

Am 13 Juli werde ich im Estudio Dinzel ein Workshop für Tänzer über die Elemente von Bartenieff in der Tango-Praxis anbieten. Ich bin besonders berührt, nach acht Jahren an meine Wissen-Quelle zurück zu kehren. Danke Eric Dinzel für diese Einladung. Es ist schön, wieder bei meine Tango-Wurzel zu arbeiten. Ich freue mich auf alle Menschen die mich auf diesen Weg begleiten und unterstützen.

El 13 de julio presentaré un seminario sobre los elementos de danzamovimentoterapia, Barteneiff para bailarines en el Estudio Dinzel. Estoy particularmente emocionada porqué estoy volviendo a mi amada fuente de aprendisaje. Gracias Eric Dinzel por invitarme! Es un onor trabajar en el lugar que representa mis reíces del Tango. Gracias a Todas las maravillosas personas que me acompañan y suportan en este camino.

SABADO 13 JULIO Integración y conexión. Taller por Angela Nicotra (Danza Movimentoterapeuta – Berlín) Elementos de Danza Movimento Terapia para Bailarines, Docentes y Aficionados al Tango. Los modelos de desarrollo psicofísico aplicados a la enseñanza del tango y como herramienta expresiva.

Para anotarse al seminario siguan la pagina de Facebook: https://www.facebook.com/events/2394050847347327/
Am 14. Juli werde ich bei PHSaludable ein Workshop und eine Vortrag anbieten. Danke!
  1. Sommer 2019 Kommentare deaktiviert für Sommer 2019
  2. Gruppe für integrative Körpertherapie – Tanz und Bewegung Kommentare deaktiviert für Gruppe für integrative Körpertherapie – Tanz und Bewegung
  3. In contatto con la realtà Kommentare deaktiviert für In contatto con la realtà
  4. Im Kontakt mit der Realität Kommentare deaktiviert für Im Kontakt mit der Realität
  5. Verwandlungen/Transformazioni Kommentare deaktiviert für Verwandlungen/Transformazioni
  6. Fest Kommentare deaktiviert für Fest
  7. Raum, Space, Studio, Estudio Kommentare deaktiviert für Raum, Space, Studio, Estudio
  8. Raum für Bewegung Kommentare deaktiviert für Raum für Bewegung